VM Digital beteiligt sich an pferdeanzeiger.at

Die VM Digital, eine 100 % Tochter des Voralberger Medienhaus steigt mit 50,1 % bei www.pferdeanzeiger.at ein.  Die Geschäftsführung der neugegründeten Firma pferdeanzeiger.at Dienstleistungs GmbH übernehmen Bernd Weidmann und Ulrich Verhoeven. "Digitalen Geschäftsmodellen, die sich mit Special-Interest-Themen beschäftigen, gehört die Zukunft", stellt VM-Digital-Geschäftsführer Helmar Hipp fest und zieht als Beleg eine von TNS Infratest durchgeführte Studie heran, nach der 68 Prozent von 1.500 befragten Usern Websites gezielt als Informationsquelle für ihre Hobbys und andere Freizeitaktivitäten nutzen. "Diese Tendenz ist gerade in Deutschland besonders ausgeprägt, wo Special-Interest-Inhalte einen wahren Boom erleben."
     Helmar Hipp Mit Pferde.de habe VM Digital nun einen der Protagonisten an Land gezogen, so Helmar Hipp weiter. Das bereits 1998 ins Leben gerufene Portal gehört zu den Pferdeportalen mit der größten Reichweite in Europa. "Wir freuen uns sehr darüber, mit der VM Gruppe einen der innovativsten Verlage und Protagonisten im Online Geschäft als neuen Gesellschafter gewonnen zu haben" betont Bernd Weidmann, Geschäftsführer der pferdeanzeiger.at Dienstleistungen GmbH. "Wir werden nun gezielt in neue Geschäftsmodelle investieren können und Synergien nutzen" führt Bernd Weidmann weiter fort. "Pferde.de passt ideal zu unserem Portfolio. Das Portal hat sehr erfolgreich eine führende Classified-Plattform, eine große funktionierende Community und Content zu einem vollständigen Special Interest Network verbunden", konkretisiert Helmar Hipp. In Deutschland gehört mit www.quoka.de bereits eine der bedeutendsten Classified Websites bzw. Anzeigenportale des Landes zur VM Gruppe und VM Digital.  Zudem gehört die Tiercommunity www.vivatier.de zum Portfolio des Verlages. www.vm-digital.net
www.medienhaus.com
www.quoka.de
www.vivatier.de