Pferdeosteopathie

Osteopathie bezeichnet ein manuelles Diagnose- und Behandlungskonzept, das auf den Theorien des amerikanischen Arztes Andrew Taylor Still (1828-1917) fußt. So widmet sie sich der Erkennung und Heilung beziehungsweise Linderung von Funktionsstörungen und setzt für Letzteres eigene Techniken ein, die mit den Händen ausgeführt werden. Osteopathische Verfahren untersuchen und behandeln die Auswirkungen von Bewegungseinschränkungen und -beschwerden, wie sie durch Verschleiß oder Blockierung von Gelenken, durch Bänder- und Gelenkverletzungen, Narben, Muskelverkürzungen, Muskelverspannungen und Ähnliches hervorgerufen werden können.

Der Leitgedanke der Osteopathie lautet: Leben ist nur durch Bewegung möglich; Leben ist Bewegung – Bewegung ist Leben. Es liegt nahe, dieses Postulat gerade auf ein Lauftier wie das Pferd zu übertragen, das tagtäglich einen sehr hohen Bedarf an Bewegung hat. Pferdeosteopathie VideoDie Pferdeosteopathie gehört heute zu den wichtigen Bestandteilen einer präventiven und sorgfältigen Pflege und Behandlung von Pferden. Wie beim Menschen wird auch bei der Osteopathie am Pferd der Patient als ganzheitliches Individuum, als Einheit, therapiert. Die gründliche, wie erwähnt manuelle Untersuchung aller Gelenke und Gewebe ermöglicht es dem Osteopathen, intensive Eindrücke über die Art der uneingeschränkten oder eingeschränkten Bewegungsfähigkeit zu gewinnen. Seine Anwendungen schließlich zielen auf die weitestgehende Wiederherstellung natürlicher Beweglichkeit bei Behinderungen und Begrenzungen, die durch die weiter oben aufgeführten Erscheinungsbilder wie Gelenk- oder Muskelverletzungen entstehen können. Dabei unterstützt die osteopathische Therapie die optimale Durchblutung, regt die Selbstheilungskräfte des Körpers an und trägt dafür Sorge, dass gesunde Körperregionen nicht in Mitleidenschaft gezogen werden.

Die Pferdeosteopathie definiert sich als umfassende alternative medizinische Behandlung in tierärztlichem Umfeld. Sie gilt als sanfte und sehr komplikationsarme Therapie. Dabei beschränkt sich die Pferdeosteopathie nicht auf die bloßen Symptome, sondern befasst sich vornehmlich bei Einschränkungen des Bewegungsapparats mit deren Ursachen.