Pferdegesundheit Trefferliste
Behandlungsmöglichkeiten bei Hufrehe

Behandlungsmöglichkeiten bei Hufrehe

Die Hufrehe beschreibt eine Entzündung der Huflederhaut des Pferdes, die zu einer Ablösung des Hufbeins von der Hufwand führt. Die Ursachen für diese Erkrankung können sowohl Überbelastung des Pferdes sowie falsche Fütterung des Vierbeiners sein.   »  mehr

Hufrehe: Mögliche Ursachen der tückischen Entzündung

Hufrehe: Mögliche Ursachen der tückischen Entzündung

Ist die Huflederhaut des Pferdes entzündet, so spricht man von Hufrehe. Die Blutzirkulation im Bereich des Pferdehufs wird gestört, was zu einem Blutstau führt, der im Extremfall zur Ablösung der Hornkapsel vom Hufbein führen kann. Die Ursachen für Hufrehe können verschiedenster Art sein. Das ...   »  mehr

Hufrehe beim Pferd

Hufrehe beim Pferd

Die Hufrehe, auch Laminitis genannt, ist eine Entzündung der Huflederhaut beim Pferd. Vielfältige Ursachen führen dabei zu einer Störung der Blutzirkulation im Huflederhaut-Bereich. Der darauffolgende Blutstau verursacht große Schmerzen beim Reittier und führt im Extremfall zu einer Ablösung des ...   »  mehr

Sonnenbrand beim Pferd

Sonnenbrand beim Pferd

Ist im Hochsommer der Himmel wolkenlos und die Sonne scheint, so schützen wir uns Menschen vor Sonnenbrand. Auch Pferde können unter gewissen Umständen Verbrennungen an einigen empfindlichen Stellen durch starke Sonneneinstrahlung erleiden.    »  mehr

Parasitäre Infektion: Piroplasmose

Parasitäre Infektion: Piroplasmose

Diese parasitäre Infektion tritt vor allem bei Pferden aus wärmeren Regionen wie Südeuropa, Mittel- und Südamerika, Aufrika und dem Nahen Osten auf und wird durch Zecken auf das Reittier übertragen. Aber auch in Deutschland sind seltene Fälle der Piroplasmose bekannt.   »  mehr

Vorsicht Zecken! – Borreliose beim Pferd

Vorsicht Zecken! – Borreliose beim Pferd

Nicht nur für Menschen kann der Stich einer Zecke sehr gefährlich werden, auch Pferde können durch einen Zeckenbiss mit Borreliose infiziert werden. Lahmheit und Entzündung der Gelenke sind die häufigsten Symptome der Krankheit.   »  mehr

Giftpflanzen im Hochsommer

Giftpflanzen im Hochsommer

Wenn es im Sommer richtig heiß wird, flüchtet man beim Ausritt gerne in schattenreiche Laubwälder um der sengenden Sonne zu entfliehen. Doch am Waldesrand und auch auf Waldlichtungen ist die Tollkirsche häufig anzutreffen, eine der gefährlichsten Giftpflanzen für ihren Liebling. Seien Sie auf der ...   »  mehr

Gefahren im Sommer: Hitzschlag und Austrocknung beim Pferd

Gefahren im Sommer: Hitzschlag und Austrocknung beim ...

Das betroffene Pferd wirkt schwach, müde und schlapp. Es erholt sich nur sehr langsam nach langen Ausritten und Belastungen. Der Vierbeiner schwankt beim Gehen und weist eine erhöhte Temperatur von bis zu 39 Grad auf.    »  mehr

Schützen Sie Ihr Pferd vor Giftpflanzen!

Schützen Sie Ihr Pferd vor Giftpflanzen!

Gerade im Sommer ist man häufig mit seinem Pferd in freier Wildbahn oder im Wald unterwegs und leicht kann es passieren, dass das geliebte Reittier von gefährlichen Wild- oder Zuchtpflanzen nascht. Denn das ursprüngliche Futterverhalten von wild lebenden Pferden, welches auch durch das Zusammenleben ...   »  mehr

Hilfe bei Sommerekzem: Produkte von innoHorse

Hilfe bei Sommerekzem: Produkte von innoHorse

Beim Sommerekzem handelt es sich um eine allergische Reaktion von Pferden auf den Speichel der Kriebelmücke. Mit EKZODERM bietet innoHorse eine Produktlinie, die mit großem Erfolg getestet wurde und seit Jahren bewährt bei Ekzemern zum Einsatz kommt.    »  mehr