Pferdegesundheit Trefferliste
Wie man das Alter über die Zähne ermittelt

Wie man das Alter über die Zähne ermittelt

Wie beim Menschen wechseln auch Pferde ihre Zähne und mit zunehmendem Alter ändern sich Stellung, Form und Farbe. Die drei Ober- und Unterkieferschneidezähne sind für das Abbeißen und Abreißen der Grasstängel zuständig. Die vorderen und hinteren Backenzähne zermahlen die Nahrung. Diese sind sehr ...   »  mehr

Wurmkur für Fohlen und Jungpferde empfehlenswert

Wurmkur für Fohlen und Jungpferde empfehlenswert

Normalerweise erfolgt die erste Wurmkur bei Pferden in den Monaten April und Mai, die zweite folgt anschließend im Juni oder Juli. Doch wie ist das eigentlich bei Fohlen und Jungpferden? Nach elf Monaten Tragezeit gebären Stuten ihre kleinen Fohlen. Kommt das Fohlen auf die Welt, wird es zunächst ...   »  mehr

Regelmäßige Zahnkontrolle für ein gesundes Pferd

Regelmäßige Zahnkontrolle für ein gesundes Pferd

Die Kontrolle ist notwendig, denn nur ein gesundes Gebiss sorgt für gute Kondition, Verdauung, gesundes Fell und eine top Ausstrahlung. Bei einem normalen Gebiss reicht die (halb)jährliche Visite, bei Auffälligkeiten oder einem abweichenden Gebiss ist eine halbjährliche Inspektion anzuraten, ...   »  mehr

Von Hengst-, Wolfszähnen und anderen Besonderheiten

Von Hengst-, Wolfszähnen und anderen Besonderheiten

Ein intaktes Gebiss mit kräftigen, gesunden Zähnen ist wichtig für die Pferdegesundheit. Denn die Zähne müssen Grasbüschel abreißen und die Nahrung gut zerkleinern können. Bereits die Pferdeahnen wie Mesohippus und Parahippus hatten ein ähnliches Gebiss wie das heutige Pferd. Allerdings waren ...   »  mehr

Ab wann sollte man entwurmen?

Ab wann sollte man entwurmen?

Nicht jeder Wurmbefall muss indes unbedingt behandelt werden. Sollten z.B. bei erwachsenen (mindestens fünf Jahre alten) Pferden ausschließlich kleine Palisadenwürmer vorhanden sein, so sehen einige Wissenschaftler Tiere mit unter 200 Eiern pro Gramm Kot als noch nicht entwurmungsbedürftig an.    »  mehr

Aktuelle wissenschaftliche Empfehlungen zur Entwurmung von Pferden

Aktuelle wissenschaftliche Empfehlungen zur Entwurmung ...

Mit dem Ende der Weidezeit im Oktober wird die wichtigste Entwurmung des Jahres erforderlich. Denn jetzt sollten Rundwürmer, Bandwürmer und Magendasseln bekämpft werden. Leider wird schon seit längerer Zeit beobachtet, dass Rundwürmer Resistenzen entwickeln. Bei den kleinen Palisadenwürmern zum ...   »  mehr

Bornasche Krankheit beim Pferd

Bornasche Krankheit beim Pferd

Die Bornasche Krankheit oder auch Borna-Krankheit ist erstmals 1885 in der Stadt Borna geschichtlich erwähnt und beschrieben worden, ein ganzes Regiment der Kavallerie ist an der Krankheit gestorben. Bekannt ist das Krankheitsbild wohl schon seit 1660. Verursacher der Bornaschen Krankheit ist der ...   »  mehr

Vorsicht bei Lungenentzündung!

Vorsicht bei Lungenentzündung!

Eine reine Unterkühlung oder Frieren des Pferdes ist nach neuester Erkenntnis nicht als Ursache einer Lungenentzündung, einer sogenannten akuten Bronchopneumonie, anzusehen. In den meisten Fällen sind Influenza-, Herpes- oder andere Viren Auslöser, oft wird die geschwächte Lunge im Anschluss von ...   »  mehr

Hochansteckende Virusinfektion: Influenza

Hochansteckende Virusinfektion: Influenza

Diese Pferdegrippe ist eine Viruserkrankung, die schlagartig die Atemwege befällt. Benannt nach dem ersten deutschen Krankheitsfall bei einem Englischen Vollblut auf der Berliner Rennbahn, zeichnet sich der „Hoppegartener Husten“ durch plötzliches Fieber, Husten und mangelndem Appetit aus. Der ...   »  mehr

Bronchial Airways Liquid - sanfte Hilfe bei Bronchitis

Bronchial Airways Liquid - sanfte Hilfe bei Bronchitis

Ganz ähnlich wie wir das vom Herbst kennen, sind auch Pferde in dieser Jahreszeit besonders anfällig für Erkältungen und Infektionen, ausgelöst durch Bakterien oder Viren. Oftmals ist auch beim Pferd eine solche Erkältung verbunden mit einer akuten Bronchitis. Neben den längeren Stallzeiten ist ein ...   »  mehr