Pferdeanhänger

Pferdetransporte sind aufgrund verschiedener Aspekte immer eine verantwortungsvolle Aufgabe. Hier geht es nicht einfach um die sattelfeste Verladung und Verbringung irgendwelcher Güter oder Materialien
von A nach B.
Pferde sind Lebewesen, also muss ihr Transporteur ihren Bedürfnissen, ihrem Wesen, ihrer Sicherheit und ihrem Wohlbefinden auch und gerade beim Transport in vollem Maße gerecht werden. Die richtige Ausrüstung und die geeigneten technischen Voraussetzungen gehören dazu und hier an erster Stelle der entsprechend ausgestattete Pferdeanhänger. Er beherbergt die Vierbeiner für die Dauer der Fahrt zu Turnieren oder dem Tierarzt.
Pferdeanhänger gibt es in Versionen für ein oder mehrere Pferde. Natürlich kann es für die Herdentiere schon beruhigend wirken, wenn sie bei der ungewohnten und deshalb aufregenden Überführung Artgenossen an ihrer Seite haben - aber diese Voraussetzungen sind nicht immer gegeben. Ganz gleich, ob Single-Modell oder Zweier- oder Dreierausführung, der Pferdeanhänger sollte so konzipiert sein, dass es seinen Fahrgästen gut geht und sie den bestmöglichen Komfort und die bestmögliche Versorgung genießen.
Es gehört zu den Selbstverständlichkeiten, dass Pferdeanhänger zunächst den geltenden Gesetzen und Verordnungen genügen müssen. Hierzu haben unter anderem Tierschutzgesetz, die Straßenverkehrs-Ordnung (StVO), die Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) und die Tiertransport-Verordnung etwas zu sagen.
Darüber hinaus kommt es auf den für Pferd und Reiter wichtigen Inhalt und das Beiwerk an. Verstärkte Rahmen und eingebaute Knautschzonen erhöhen die Sicherheit genauso wie eine Rückfahrsperre und ein von außen bedienbares Panikgestänge. Ein gut konditioniertes Belüftungssystem führt den Pferden immer genügend Frischluft zu und verringert die Stressbelastung ebenso wie ein heller Innenraum mit viel Platz.
Eingebaute Frischwassertanks gewährleisten die wichtige Flüssigkeitsversorgung der Pferde, Futtertröge mit Halterung ermöglichen die Nahrungsaufnahme, die gegebenenfalls zusätzlich zur Beruhigung beitragen kann. Seitliche Fluchttüren können im Falle eines Falles für benötigte Handlungsspielräume sorgen.Nicht zu vernachlässigen ist die Verladevorrichtung. Die Hinterklappe sollte breit sein und in einem besonders flachen Winkel aufliegen, damit den Pferden der Zustieg vereinfacht wird. Die Auflage muss rutschfest sein, um Verletzungsrisiken für die Pferde weitestgehend auszuschließen.
Neben all diesen und weiteren Dingen bieten moderne Pferdeanhänger zusätzliches Equipment für den Reiter. Sattelkammern und Vorrichtungen zur Verstauung weiterer Utensilien sind fast Standard, Pferdeanhänger mit zusätzlichem Wohnbereich sicherlich etwas für heraufgesetzte Ansprüche.
Die Ausschau nach gebrauchten Modellen kann lohnen, hier empfiehlt sich, einen Händler seines Vertrauens um eine ausführliche Beratung zu bitten. Aber das gilt prinzipiell genauso bei der Neuanschaffung eines Pferdeanhängers. Wie und für welche Fahrten soll er eingesetzt werden? Soll ein Pferd oder sollen mehrere Pferde transportiert werden können? Welchen Anforderungen neben den gesetzlichen und denen des Komforts und der Sicherheit für die Tiere muss der Pferdeanhänger noch Rechnung tragen? Das alles sind entscheidende Fragen, die es zu beantworten gilt. 

Lesen Sie weitere interessante Artikel zum Thema Transport und Unterbringung unter "Fahrzeuge": Mit dem Pferde-Taxi unterwegs" und "Unfallgefahr in der Pferdebox"!




Gebrauchte Pferdeanhänger