Pferd kaufen – Eine neutrale Person mitnehmen

Pferd kaufen – Eine neutrale Person mitnehmen


Da die Auswahl bei einem Pferdekauf immer sehr groß ist, hat man die Qual der Wahl. Oftmals verliebt man sich auch zu schnell in ein Pferd. Bevor man dann überstürzt einen Pferdekauf tätigt, den man hinterher wieder bereut, ist es sinnvoll eine neutrale Person mitzunehmen. Gut es ist, wenn Sie zum Beispiel einen Reitlehrer mitnehmen oder eine Person die selber ein Pferd besitzt und somit Reiterfahrung hat. Dadurch sind sie auf der sicheren Seite, dass Sie vom Händler oder Züchter nicht übers Ohr gehauen werden. Außerdem haben Sie so einen Zeugen, falls sich der Verkäufer später nicht mehr an diverse Aussagen erinnern kann. Sie sollten ihrer Begleitung im Vorfeld schildern, was für ein Pferd sie suchen. Die Person ihres Vertrauens sollte auf jeden Fall offen und ehrlich ihre eigene Meinung vertreten, damit Sie dann auch gut beraten sind. Tipp: Pferd finden - Vorreiten - Doppelt reitenKaufvertrag - Ankaufsuntersuchung - Transport