Gebrauchte Kutschen

Kutschen - es gibt sie in ein- und zweiachsiger Variante, als Einspänner, Zweispänner, Vierspänner und Mehrspänner, als Marathonwagen, Wagonette, Jagdwagen und Dressurwagen, als Freizeitwagen und Trainingswagen, als Arroundkutsche, als Planwagen, in zum Teil speziell auf das Pferd zugeschnittenen Abwandlungen wie der Pony- oder Shettykutsche genauso, wie in speziell für ihren Verwendungsweck gebauten und hergerichteten Ausführungen. Und genauso breit wie das Angebot an unterschiedlichsten Typen und verschiedensten Ausstattungen selbst ist auch das für gebrauchte Kutschen.
Gebrauchte Kutschen - Die Qual der Wahl Schon die Recherche im Internet erweist sich als ungemein ergiebig, was natürlich Segen und Fluch zugleich bedeutet. Zusätzlich erweitert wird die Palette an gebrauchte Kutschen durch Anzeigen in einschlägigen Fachzeitschriften und -magazinen, was Wohl und Wehe gleichermaßen weiter vergrößert. Wer würde auf der Suche nach seinem Objekt der Begierde eine stattliche Auswahl wohl nicht zu schätzen wissen? Und doch offeriert sie gleichermaßen die viel zitierte Qual der Wahl! Die Sache gebietet nicht allein aufgrund der Vielfalt an Möglichkeiten, in jedem Fall genauestens hinzuschauen. Denn gebrauchte Kutschen sollten neben dem möglicherweise verlangten Schick und der Eignung für ihre Bestimmung wie alle Fuhrwerke in einem guten Zustand und vordringlich fahrsicher sein. Das gilt zumindest für die Exemplare, die noch für ihren Dienst hinter einem Gespann und nicht etwa für Ausstellung und Präsentation vorgesehen sind. Gebrauchte Kutschen sollten demnach neben der obligatorischen Prüfung auf Qualität und gute Verarbeitung den Check auf mögliche Verschleißerscheinungen nicht vergessen lassen. So vielfältig die Ausschreibungen für gebrauchte Kutschen sind, genau so empfehlenswert erscheint es, sich in jedem Fall an einen Fachhändler oder eine andere seriöse Quelle zu wenden. Die große Auswahl gereicht sicherlich zum Vorteil bei der Erzielung eines guten Preises. Aber Qualität und Sicherheit sollten Vorfahrt haben, damit die gebrauchte Kutsche den Fahrspaß wirklich bringt, den sie vielleicht schon auf den ersten Blick versprochen hat.